Zweites Jahr, zweite Etappe

14.000 km in 6 Monaten radelte ich 2013. Durch Mittel-, Süd- und Westeuropa, durch den Osten Nordamerikas, bis New Orleans am Golf von Mexiko. Mörderische italienische Hitze, heiße tunesische Winde, historisch bedeutende Strecken in Frankreich, enge englische Straßen, irisches Schmuddelwetter, Regenfronten in Kanada und arktische Kältewellen im Osten der USA liegen hinter mir.

Nun starte ich in New Orleans zur zweiten Etappe meiner Radtour um die Welt. Von Louisiana durch den Südwesten der USA nach Kalifornien. Nach Las Vegas, nicht um zu gambeln. Nach Salt Lake City zu den Mormonen, nach dem Bible Belt im Süden. Nach Kanada zu Wölfen und Bären, vielleicht durch die Rocky Mountains nach Vancouver auf einer aufgelassenen Bahnlinie. Auf dem Alaska Highway nach Norden, von Alaska nach Süden entlang der Küste des pazifischen Ozeans. Durch Kanada und die USA nach Mexiko. Dann sollen all die mittelamerikanischen Staaten folgen, die ich nur vom Hörensagen kenne. Das für 2014 gesetzte Ziel Panama sollte bis Dezember zu schaffen sein.

Was wird die heurige Teiletappe bringen? Endlose texanische Weiten mit Austin als Zentrum der Countrymusik Südwest? New Mexiko und Arizona, Indianerreservate, Wüsten, farbenfrohe Landschaften?   Transamerika Trail von San Bernardino nach Las Vegas? Trockene Rocky Mountains Täler, Naturparks, Grand Canyon, Monument Valley? Hohe Berge, endlose Strecken, hunderte Kilometer in der Wildnis ohne Versorgungsstellen? Wilde Tiere? Werde ich ähnlich interessante Menschen wie im Vorjahr treffen? Werde ich den als gefährlich eingestuften Teil Nordmexikos schaffen, werde ich Spanisch lernen?

What does it matter, who cares? Wozu meinen Kopf zerbrechen über künftige Dinge, die ich nicht oder nur mariginal beeinflussen kann? Abgerechnet und Bilanz gezogen wird am Ende des Jahres 2014. Bis dahin ist es ein weiter Weg, etwa 16 bis 20.000 km. Und eine nicht ganz so lange Zeit, etwa 9 Monate. Also rauf aufs Rad und ab in den Wilden Westen! Doch zuvor noch eine kurze Runde durch New Orleans!

Ein Gedanke zu „Zweites Jahr, zweite Etappe

  1. Pingback: oakley sunglasses outlet

Schreibe einen Kommentar