Ein Loop im Südwesten: Wind, Berge und Wüsten

2014, erster Teil der 2. Jahresetappe meiner Weltumradlung, im Südwesten der USA.

Start: 21.03.2014 in New Orleans, Louisiana, USA
Ankunft: 11.05.2014 in Salt Lake City, Utah, USA
Dauer: 52 Tage, 4.834 km
Staaten: Louisiana, Texas, New Mexico, Colorado, Utah, Arizona, Nevada
Route: New Orleans – Baton Rouge – Rayne – Houston – Austin – Abilene – Lovington – Roswell – Santa Fe – Pagosa Springs – Durango – Bluff – Page – Saint George – Las Vegas – Furnace Creek – Beatty – Tonopah – Ely – Wendover – Salt Lake City.

Erster_Teil_der_EtappeFahrstrecke: Vom Flachland in die Berge, aus den Bergen in die Wüsten. Entlang dem Mississippi River, durch die Sümpfe Louisianas, durch die nach Tornados und Hochwasser weitgehend verlassenen Gebiete an der Grenze zu Texas. Vorbei an der Millionenstadt Houston in die texanische Hauptstadt Austin. Gegen den Wind nach Abilene und in einem Staubsturm über die Grenze nach New Mexico. Nach ausgedehnten Ölfeldern die endlosen Halbwüsten zwischen Roswell und Santa Fe. Weiche den ständigen Gegenwinden aus und lande in den südlichen Rocky Mountains. Fantastische Felsformationen im nördlichen New Mexico und Arizona sowie im Süden von Colorado und Utah. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, zahlreiche Filme wurden hier gedreht. Besonders eindrucksvoll bei Sonnenauf- bzw. -untergang das Monument Valley und das Valley of the Gods. Von Las Vegas durch das Death Valley hinauf zu den endlosen Hochtälern und Gebirgsketten Nevadas. Richtung Osten durch die Great Salt Lake Wüste nach Salt Lake City.

Wetter: Meist trocken. Temperaturen von frühsommerlich warm am Golf von Mexiko bzw. heiß im Death Valley über frühlingshaft gemäßigt bis kalt in den Hochlagen von Colordo, Utah und Nevada. Mehrmals Wetterumschwünge und Temperaturstürze mit nächtlichen Schneefällen, nicht selten Nachttemperaturen unter dem Gefrierpunkt. Jahreszeitlich bedingt heftige Winde aus Südwesten, die Staubstürme verursachten, und aus Norden, mit Regen und tiefen Temperaturen. Ich durchquerte den Tornado Belt im Nordosten von Texas und die High Wind Area im Westen Utahs, doch die Versuche, den Winden auszuweichen, waren vergeblich.

Fast unmerklich war der Anstieg aus den Ebenen von Texas und New Mexico in die südlichen Rocky Mountains, mit Pässen um 2.700 Meter. Schwieriger zu bewältigen waren die Ausfahrten aus dem Death Valley und die zahlreichen Übergänge in den Bergen Nevadas. Besonders gewöhnungsbedürftig mehrere kaum befahrene Strecken ohne Versorgungsstellen in New Mexico, Nevada und Utah, weil wegen zu erwartender hoher Temperaturen viel Wasser mitgeführt werden muss.

Zahlreiche Highlights im Bereich der Landschaften, aber auch im Tierreich. Alligatoren und zahllose Wasservögel in den Sümpfen Louisianas, zahlreiche Hirsche in den südlichen Rockies, vereinzelt ein Kojote oder ein Klapperschlange, zahlreiche auf den Straßen überfahrene nachtaktive Tiere.Rind_mit_RiesenhoernernNicht zu vergessen die Menschen, denen ich begegnete, seien es Radfahrer, seien es Touristen oder Einheimische, mit denen ich nun zumindest über Facebook befreundet bin. Stellvertretend für alle erwähne ich Korry, den Bildhauer, den ich nach Bluff in Salt Lake City zum Essen im In-Lokal Red Iguana traf, weiters Shelley, die mir Las Vegas zeigte, oder Megy, der mir im Death Valley mit Wasser aushalf.

Radmäßig beschränkten sich die Probleme auf die Bereifung des Hinterrads. Naturgemäß überdurchschnittlich belastet, tauschte ich Mantel und Schlauch (in China erzeugt, in Amerika weitverbreitet) gegen qualitativ höherwertige deutsche Produkte.

Zugegeben, ich habe mit der Fertigstellung obiger News getrödelt, weil ich einfach mit dem Rad vorwärts kommen wollte. Was mir auch gelungen ist, denn Salt Lake City liegt mehr als 1.000 km hinter mir. Vielleicht gelingt es mir, künftig die News aktueller zu gestalten.

87 Gedanken zu „Ein Loop im Südwesten: Wind, Berge und Wüsten

  1. Pingback: Woolrich outlet

  2. Pingback: History Of Jordan 6s 2014

  3. Pingback: Woolrich Parka

  4. Pingback: Woolrich Parka

  5. Pingback: maquillajeinfantil.net/?pid=286

  6. Pingback: Woolrich outlet

  7. Pingback: Woolrich Parka

  8. Pingback: woolrich Outlet Bologna

  9. Pingback: air max pas cher

  10. Pingback: christian louboutin pas cher

  11. Pingback: ondasurnoticias.com/?id=294

  12. Pingback: ハロウィン 仮装

  13. Pingback: iphone5s ケース

  14. Pingback: エロ下着

  15. Pingback: iPhoneカバー

  16. Pingback: コスプレ衣装

  17. Pingback: コスプレ通販

  18. Pingback: Sport Blue 6s 2014

  19. Pingback: sac celine luggage

  20. Pingback: china

  21. Pingback: jordan pas cher

  22. Pingback: Sport Blue 6

  23. Pingback: ray ban enfant

  24. Pingback: http://arredamentiaversana.it/?id=522

  25. Pingback: http://www.seonext.co.uk/?id=255

  26. Pingback: www.grss-ieee.org/louis-vuitton/

  27. Pingback: air jordan pas cher

  28. Pingback: costo foulard hermes

  29. Pingback: http://www.ferschltubeform.co.uk/?id=689

  30. Pingback: RB3136 Ray Ban Caravan lunette RB27

  31. Pingback: retro jordan

  32. Pingback: vente

  33. Pingback: air max 2014

  34. Pingback: oakley sunglasses on sale

  35. Pingback: nike air max 2014

  36. Pingback: buy authentic New Nike Zoom Hyperforce PE White Black Grey Green 2015 Release Date

  37. Pingback: ray ban australia

  38. Pingback: nike air max france

  39. Pingback: Abercrombie Pas Cher

  40. Pingback: buy celine handbags online

  41. Pingback: jordan 568

  42. Pingback: louboutin pas cher

  43. Pingback: http://www.aroundthetownchicago.com/cache.php/doudoune-moncler-site-officiel-boutiques-en-ligne-paris/

  44. Pingback: louboutin soldes

  45. Pingback: air max 1

  46. Pingback: New Balance 3090 femme Minimus Ionix M3090GT1 Army Vert Blanc Pas Cher-New Balance Femme grossiste en ligne

  47. Pingback: ルブタン 店舗

  48. Pingback: ミュウミュウ 公式サイト

  49. Pingback: louboutin homme pas cher

  50. Pingback: バーバリー ブルーレーベル 通販

Schreibe einen Kommentar